Innerhalb der Comenius – Regio – Partnerschaft wurden in den zurückliegenden Jahren unter dem Motto „Programm für lebenslanges Lernen weitere Projekt durchgeführt.

Auch diese stellen wir hier kurz vor und bieten die entsprechenden Informationsbroschüren zum Download an.:

COMENIUS-REGIO PARTNERSCHAFT –
Programm für lebenslanges Lernen

Schulleitungen haben an ihren jeweiligen Standorten zwei grundsätzliche
Aufgaben zu erfüllen:

  • das Schulmanagement, also die Gewährleistung eines geordneten und effizienten Ablaufs schulischer Routinen, und
  • die Schulentwicklung, also die Initiierung und Begleitung gedeihlicher Veränderungsprozesse.

Dazu müssen SchulleiterInnen in der Lage sein, sowohl gut strukturierte Arbeitsabläufe zu entwickeln und diese effizient umzusetzen als auch gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule auf der Grundlage geeigneter pädagogischer Zielvorstellungen und Konzepte die (Weiter-) Entwicklung der Schule zu betreiben.

Darüber hinaus erfüllen SchulleiterInnen die wichtige Funktion einer „Scharnierstelle“ zwischen den Behörden und den Lehrkräften ihrer Schule. Die (Weiter-)Entwicklung der Führungskompetenz
von Schulleitungen ist daher von zentraler Bedeutung.

Im Projekt „SICH – ANDERE – SCHULE führen“ haben 19 SchulleiterInnen zweier europäischer Regionen (Mainz und Tennengau) während eines zweijährigen Comenius-Regio-Projektes unter der Leitung der jeweils
zuständigen Schulaufsicht Frau Annette Ernst und Frau Hannelore Kaserer zusammengearbeitet, gegenseitig hospitiert, sich gemeinsam fortgebildet und ausgetauscht.

Ziel war es, die LeiterInnen zu stärken und ihnen auf den drei Ebenen (SICH, ANDERE und SCHULE) nachhaltige Entwicklungsschritte zu ermöglichen. Die Kooperation mit den europäischen PartnerInnen unterstützte dabei im Wahrnehmen von Unterschieden die jeweilige Standortbestimmung in besonderem Maße und leistete einen Beitrag zur Weiterentwicklung der beteiligten Schulen und für die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene („Blick über den Zaun“).

Die Reflexion der eigenen Führungsphilosophie, die Klärung der Rolle als SchulleiterIn und die Identifikation der Stärken und Entwicklungsbereiche des individuellen Führungsverhaltens standen im Mittelpunkt, um die
Kompetenz der Führungskräfte zu fördern, Ergebnisverantwortung für die Bildungsziele der Schule zu übernehmen. •

Teilnehmende Schulen

…in Deutschland
• Grundschule Bodenheim: Stephan Roth
• Grundschule Ebersheim: Roswitha Letzelter
• Grundschule Feldberg: Gabriele Plöger
• Grundschule Gau-Bischofsheim: Uwe Lusche
• Grundschule Guntersblum: Anja Belan
• Grundschule Leibnitz: Annette Jutzi
• Grundschule Ludwig-Schwamb: Oliver Burg
• Grundschule Maler-Becker: Sandra Schneider
• Grundschule Marienborn: Karin Mades
• Grundschule Nackenheim: Daniel Römer
• Grundschule Oppenheim: Christoph Ames
• Grundschule Theodor-Heuss: Sonja Sierra Haupt
• Grundschule Weisenau: Armin Mößmer
• Grundschule Zahlbach: Volker Kriese

… in Österreich
• Volksschule Abtenau: Maria Nagelschmidt
• Volksschule Hallein Burgfried: Elisabeth Olsacher
• Volksschule Puch: Silvia Müller
• Hauptschule/Neue Mittelschule Hallein: Bettina Pann
• Allgemeine Sonderschule/Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Hallein: Rita Ansperger


Ausserschulische Projektpartner


…in Deutschland
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz/Abteilung Schulpsychologie:
Hedi Franziska Plän, Achim Aschenbach

… in Österreich
Pädagogische Hochschule Salzburg: Marina Grogger
Schulpsychologie-Bildungsberatung Beratungsstelle Hallein: Albert Ellensohn


ProjektleiterInnen


…in Deutschland
Regierungsschuldirektorin Annette Ernst, ADD (Aufsichts- und Dienstleitungsdirektion) Trier,
Außenstelle Schulaufsicht, Neustadt an der Weinstraße

… in Österreich
Bezirksschulinspektorin Hannelore Kaserer, Landesschulrat für Salzburg,
Bildungsregion Tennengau

Die unten zum Download angebotene Broschüre bildet diese Struktur in Printform ab und stellt eine Auswahl der im Projekt entstandenen Beiträge dar.

Eine vollständige digitale Zusammenstellung aller Beiträge findet sich unter dem Link http://www.europeansharedtreasure.eu/ (In der Suchmaske „Im Schulleiterinnen-Alltag“ eingeben.
Dann das Logo anklicken und unter „RESULTS“ downloaden).

Lerngeschichten, Praxisbeispiele, Materialien geben beispielhaft Einblick in unterschiedliche Facetten des Schulleitungsalltags und in Herausforderungen des Führungshandelns. Sie können als Anregung für Schulleitungen und andere Interessierte dienen sowie in der Begleitung junger Führungskräfte Verwendung finden.

Diese Seite ist in Bearbeitung.

In Kürze werden Sie hier Informationen zum Projekt: „Rhythmus verbindet vorfinden.

in Bearbeitung

in Bearbeitung

in Bearbeitung